Zurück zum Newsarchiv
6. Juli 2017

Drehbuchförderung für »Die schrecklichsten Mütter der Welt«

Das Drehbuch zum geplanten Kinderfilm »Die schrecklichsten Mütter der Welt«, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Sabine Ludwig, wird vom FilmFernsehFonds Bayern gefördert. Das hat das Vergabegremium des FFF in seiner Sitzung am 5. Juli entschieden.

In Sabine Ludwigs wunderbarer Familien-Komödie sind die Hauptfiguren Emily, Bruno und Sofia fest davon überzeugt, die schrecklichsten Mütter der Welt zu haben: Emily muss ihrer chaotischen Mama ständig aus der Patsche helfen, Bruno soll gegen seinen Willen Klavier spielen, und Sofia kann ihrer Mutter nie etwas recht machen. Nachdem sie auf www.schreckliche-muetter.de an einem Wettbewerb teilgenommen haben, geschieht ein Wunder: Ihre Mütter verschwinden und es taucht jeweils eine nette „Tante Anna“ auf, die den Kindern jeden Wunsch von den Augen abliest. Doch irgendetwas stimmt nicht mit diesen Ersatzmüttern … Bald merken die Kinder, dass es sich bei ihren Tante Annas nicht um echte Menschen handelt, sondern um Roboter und sie machen sich auf, ihre echten Mütter zurückzuholen!

Die Verfilmungsrechte an dem Kinderbuch-Bestseller hat sich die mem-film munich gesichert, die zuletzt durch die Verfilmung der »Edelstein«-Trilogie ( »Rubinrot«, »Saphirblau«, »Smaragdgrün«) von Kerstin Gier auf sich aufmerksam machte. Vanessa Walder (u.a. »Conni & Co.« und »Hier kommt Lola«) schreibt das Drehbuch.