Zurück zum Newsarchiv
6. September 2017

Gratulation!

Als einer von sieben Titeln hat es »Salon Salami« von Benjamin Tienti auf die Shortlist für den Zürcher Kinderbuchpreis geschafft. In dem im Februar 2017 im Dressler-Verlag erschienenen Kinderroman verschwindet plötzlich die Mutter der zwölfjährigen Hani. Als diese herausfindet, dass ihre Mama im Gefängnis sitzt und ihr Onkel Ibo mit seinen krummen Geschäften Schuld daran ist, fasst Hani einen verrückten Plan.

Der verdienstvolle Kinderbuchladen Zürich, der 1970 von Jürg Schatzmann und seiner Frau Regina Vitali gegründet wurde, hatte den Zürcher Kinderbuchpreis unter dem Namen La vache qui li („Die Kuh, die liest“) von 1977 bis 2001 verliehen. 2013 wurde der Kinderbuchladen von der Baeschlin-Schuler-Buchhandlungsgruppe übernommen. Die Neuauflage der Auszeichnung erfolgt nun unter dem Namen Zürcher Kinderbuchpreis. Vergeben wird er an neue Kinderbücher, die sich an Leserinnen und Leser im Grundschulalter richten.

Der diesjährige Preisträger wird anlässlich von Zürich liest im Oktober 2017 in einer öffentlichen Veranstaltung am 29. Oktober 2017 vorgestellt.  Die Preissumme beträgt Fr. 5.000.-.

Wir drücken die Daumen!